09.03.2021

BVPF rät Bauunternehmern wegen Preisdynamik zu befristeten Angeboten

Der Bundesverband Parkett und Fußbodentechnik (BVPF) informierte seine Mitgliedsunternehmen zu steigenden Preisen für Holzprodukte und Dämmstoffe. Demnach würden Bauunternehmen bei Preisanfragen seit dem vierten Quartal 2020 Teuerungen registrieren; im ersten Quartal 2021 habe die Entwicklung teilweise an Dynamik gewonnen.
Da der Handel seine Angebote für Baumaterialien wie Holzprodukte und Dämmstoffe zunehmend zeitlich befristet, empfiehlt der BVPF Bauunternehmern, ihre Angebote an Bauherren ebenfalls zu befristen.
Speziell die Marktsituation bei Holzprodukten bezeichnet der BVPF als derzeit schwierig und auch von Lieferengpässen geprägt. Seit gut einem Jahr würden große Mengen Schnittholz in die USA exportiert; zudem entzögen langfristige Lieferverträge mit China der heimischen Versorgung Rundholz. Gleichzeitig sei der Frischholzeinschlag in Erwartung steigender Preise reduziert worden. Der Holzhandel geht von weiteren Preissteigerungen aus.
BVPF rät Bauunternehmern wegen Preisdynamik zu befristeten Angeboten
Foto/Grafik: SN-Verlag/ila
Angebote für Baumaterialien wie Holzprodukte werden vom Handel zunehmend zeitlich befristet.
Parkett Magazin
Parkett Magazin
Kontakt

Verlag